Die richtige Balance zwischen Tennistraining und Fitness

Tennistraining und Fitness sind auf allen Ebenen miteinander verbunden und können nicht getrennt werden, um ein guter Tennisspieler zu werden. Das Tennistraining bringt den Spielern die richtige Technik für Bodenschläge, Volleys und Aufschläge bei, aber ohne ein gutes Fitnessniveau sind die Spieler immer eingeschränkt.

Tennistraining und Fitness müssen zusammen durchgeführt werden, um die Trainingsergebnisse zu maximieren. Auf jeder Ebene muss Fitnesstraining integriert werden. Für Anfänger und junge Spieler besteht das Fitnesstraining hauptsächlich aus Koordinations- und Gleichgewichtsübungen, die dem Spieler helfen, auf dem Tennisplatz effizienter zu sein.

Sobald das Niveau höher wird, wird das Fitnesstraining mit dem Beweglichkeitstraining spezifischer. Das Beweglichkeitstraining wirkt sich auf die spezifischen Bewegungen und die Schnelligkeit auf dem Platz aus. Sich gut zu bewegen und schnell zu sein, ist von grundlegender Bedeutung, wenn ein Spieler in der Lage sein möchte, auf einem guten Tennisniveau zu bestehen. Das Agility-Training kann vor, nach oder während des Tennistrainings auf dem Platz durchgeführt werden. Während dieser Zeit kann sich der Spieler wirklich auf seine Beinarbeitstechnik und -intensität konzentrieren. Sobald er sie verstanden hat, wird er sie während der Tennisübungen verwenden und bei der Ausführung seiner Schläge viel effizienter sein.

Ein weiterer wichtiger Teil des Fitnesstrainings für Tennis ist das Krafttraining. Dies ist sehr wichtig, um Verletzungen auf jeder Ebene zu vermeiden. Krafttraining wird den Spielern auch helfen, auf dem Platz stärker und explosiver zu werden, was einen großen Unterschied zu anderen Spielern des gleichen Levels bedeuten könnte. Anfänger folgen einem wirklich leichten Krafttrainingsplan, Fortgeschrittene müssen diesen jedoch vollständig in ihren Zeitplan aufnehmen. Schläge auf dem Tennisplatz werden immer kraftvoller. Wenn Sie mit Ihren Gegnern Schritt halten möchten, muss ein gutes Krafttraining konsequent durchgeführt werden.

Natürlich wirken sich Tennistraining und Fitness beide auf die aerobe Kapazität des Spielers aus. Ein spezielles Cardio-Training, das nebenbei durchgeführt wird, hilft den Spielern, ihre Ausdauer zu verbessern und noch mehr, und dies wird sie in der Spielsituation viel besser machen. Eine gute aerobe Kapazität ermöglicht es den Spielern, während der gesamten Dauer eines Spiels intensiver zu sein, und es hilft ihnen auch, sich zwischen den Punkten und nach dem Spiel besser zu erholen.

Flexibilitätstraining ist ein weiterer wichtiger Teil, der jeden Tag mindestens nach dem Training durchgeführt werden sollte. Ein gutes Flexibilitätsniveau ermöglicht es den Spielern, Bälle in extremen Positionen zu erreichen, hilft ihnen aber auch, Verletzungen zu vermeiden, die auf dem Platz auftreten können.

Fitnesstraining bedeutet das Training all dieser Fähigkeiten, Kraft, Beweglichkeit, Aerobic und Flexibilität. All dies muss Teil eines Tennistrainingsprogramms sein und konsequent durchgeführt werden. Auf hohem Niveau sollte Fitnesstraining mindestens 1/3 der gesamten Übungszeit während der Woche ausmachen. Das Fitnesstraining muss aufrechterhalten werden, während die Spieler am Turnier teilnehmen, da die Komplexität darin besteht, sich ständig zu verbessern. Einer der größten Fehler besteht darin, am Fitness-Teil zu arbeiten und dann anzuhalten, während die Spieler an Turnieren teilnehmen. Dies führt dazu, dass die Spieler mit einem niedrigeren Fitnesslevel von ihren Turnieren zurückkehren. Wenn die Spieler üben, müssen Tennistraining und Fitness so gleichmäßig wie möglich und mit hoher Intensität durchgeführt werden. Wenn die Spieler an Turnieren teilnehmen, werden sie natürlich weniger Fitness machen, aber es ist sehr wichtig, ein Minimum zu tun, um ihr Niveau zu halten und sich noch mehr zu verbessern, wenn sie von ihrem Turnier zurück sind.



Source by Patrick Muller

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.