Erholung vom anstrengenden sportlichen Leistungstraining

Worum geht es bei der Erholung von einem anstrengenden sportlichen Leistungstraining? Menschen, die regelmäßig Sport treiben und Sport treiben, verbringen oft viel Zeit damit, sorgfältige Trainingsprogramme für sportliche Leistungen vorzubereiten. Diese konzentrieren sich darauf, alle Bereiche der Fitness und Technik, die für die erfolgreiche Durchführung ihrer Lieblingsbeschäftigung wichtig sind, positiv auszubauen. Einige begeisterte Läufer, Radfahrer und Triathleten planen ihre Aktivitäten in diesem Jahr mit der Teilnahme an Rennen (Marathon, Triathlon usw.) oder der Hoffnung, bei jedem Rennen eine maximale Leistung zu erzielen. In der Eile, schneller und stärker zu werden, wird ein wichtiger Aspekt des Trainings oft vernachlässigt: die sportliche Erholung. Aufgrund der Erfahrung erfolgreicher Athleten (insbesondere im Ausdauersport) führt mehr Zeit für die Erholung des Sports zu einer Verbesserung der Qualität des sportlichen Leistungstrainings sowie zu optimalen Ergebnissen im Wettkampf.

Was ist Sportwiederherstellung?

Bewegung auf allen Intensitätsstufen bewirkt eine Sache mit dem Körper: Sie erschöpft ihn. Die Erschöpfung betrifft Ihre Energiespeicher (Muskelglykogen, Blutzucker und Fettprodukte in Ihrem Blut), Hormone und Muskelstrukturen. Mit anderen Worten, Sie verbrauchen die wertvollen Ressourcen des Körpers, während Sie trainieren, und es muss etwas getan werden, um sie zu ersetzen.

Um zum Training zurückzukehren und Ihren Körper weiter zu konditionieren, um Ihre Trainingsziele zu erreichen, ist es so

Es ist wichtig, Zeit zu schaffen und aktive Schritte zu unternehmen, um die erschöpften Körperressourcen wieder aufzubauen. Darum geht es bei der sportlichen Erholung: um die bewusste Aktion, die dem Körper hilft, zu seinem optimalen Trainingszustand zurückzukehren. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie kurz nach einem anstrengenden Kampf intensiv oder über einen längeren Zeitraum trainieren möchten. Dies kann ein Ausdauertraining, ein mehrstufiges Radrennen oder Sportwettkämpfe sein, die nur 2 bis 4 Wochen voneinander entfernt sind

Warum sich mit Sports Recovery beschäftigen?

Im einfachsten Sinne müssen Sie sich mit der Erholung des Sports beschäftigen, damit Sie körperlich auf dem gewünschten Niveau trainieren können. Noch wichtiger ist, dass sich die Systeme des Körpers so gut aufladen können, dass Ihre mentale Schärfe auf die von Ihnen gewünschte feine Schärfe geschliffen bleibt. Eine stumpfe Kante entsteht durch unzureichende Erholung und kann Sie auf folgende Weise verfolgen: Stalenität, Verlust des Interesses, verminderte körperliche Leistungsfähigkeit, verminderte Toleranz gegenüber sportlichem Leistungstraining. Ja, in der Tat die ersten Schritte in Richtung Übertraining.

Ein guter Ansatz zur Erholung des Sports stellt sicher, dass die Qualität Ihres sportlichen Leistungstrainings und Wettkampfs hoch ist. Dies wird dazu beitragen, dass Sie mit Ihren Bemühungen und Erfolgen zufrieden sind und weiterhin Vertrauen in Ihren gewählten Ausdauersport schaffen. Eine gute Erholung ermöglicht es Ihnen auch, ein besseres Gefühl der Kontrolle über Ihr Schicksal beim Sportleistungstraining zu entwickeln!

Wann sollte ich an Sports Recovery denken?

Sie sollten die Erholung des Sports sowohl auf Makro- als auch auf Mikroebene in Betracht ziehen. Ein Beispiel für eine Makroebene ist ein Zeitraum für die Vorbereitung auf das sportliche Leistungstraining (z. B. eine Woche oder einen Monat) oder der Zeitraum zwischen den Wettkämpfen in Ihrem Rennkalender. Eine Überlegung auf Mikroebene wäre nach einem einzigen sehr harten oder erschöpfenden Training.

Auf Makroebene ist die Erschöpfung der Ressourcen als systematische und fortschreitende Abnutzung entstanden, die Ihrem streng geplanten Schulungsprogramm entspricht. Es ist nicht die einzige umwerfende Trainingseinheit, die hier involviert ist, sondern die akkumulierte Wirkung aller Sitzungen zusammen und möglicherweise einschließlich des Rennens. Während eine einzelne Sportleistungstrainingssitzung Sie möglicherweise müde macht, werden Sie durch die Erschöpfung der Körperressourcen über einen bestimmten Zeitraum (der nur eine Woche oder Monate dauern kann) das Gefühl haben, dass Sie sich körperlich anstrengen können ein wenig abgestumpft. Ihre Beine fühlen sich schwer und müde an und sind nicht mehr in der Lage, längere Anstrengungen wie früher zu ertragen.

Die Mikro-Erholungsstufe entspricht dem Schmerzbedürfnis des Körpers nach diesen äußerst herausfordernden Sportarten

Leistungstraining, Back-to-Back-Training in einem Trainingslager oder das eigentliche Riesen

Aufwand für ein Wettkampfereignis (z. B. Marathonlauf). Letzteres betrifft nicht nur die Veranstaltung selbst, sondern auch den mentalen Stress, erhöhte Adrenalinschübe und sogar alltägliche Aktivitäten wie das Reisen zum Austragungsort des Wettbewerbs.

Welche Schritte sollte ich unternehmen, um mich richtig zu erholen?

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Makro- und Mikroanforderungen berücksichtigen. Bewahren Sie ein Bewusstsein für diese mit a

Sportleistungstraining / Rennkalender, mit dem Sie die Trainings- und Wettkampfphasen, die Sie durchlaufen, visuell beurteilen können. Ähnlich wie beim Periodisierungsansatz für das Training hilft Ihnen dies, Erholungsphasen zu planen und diese zu einem integralen Bestandteil Ihres Trainingsplans für sportliche Leistungen zu machen. Betrachten Sie nun die Elemente der Genesung: Ernährung, Strukturregeneration, Entzündungsreduktion, hormonelle und mentale. Machen Sie Pläne für jede dieser.

Bei der Ernährung werden die Ressourcen ersetzt, die Sie für Ihre erstaunlichen Versuche, schneller und stärker zu werden, verbraucht haben. Dies beinhaltet insbesondere den Ersatz der folgenden Nährstoffkomponenten: Kohlenhydrate zum Wiederaufbau von Muskelglykogen für die Muskelregeneration sowie Mineralien und Elektrolyte, um den Schweißverlust auszugleichen. Die beste Zeit für den Wiederaufbau von Glykogenspeichern ist innerhalb der ersten 3 Stunden nach dem sportlichen Leistungstraining, da hier die Glykogenspeicherungsrate am höchsten ist. Eine solche Speicherung bleibt in den nächsten 21 Stunden erhöht, jedoch nicht mit der gleichen Geschwindigkeit wie während des sogenannten „kritischen Wiedererregungsfensters“. Es gibt wissenschaftliche Beweise dafür, dass die erste Stunde nach Ihrem Training tatsächlich die Zeit ist, in der Ihr Körper am besten auf die Glykogen-Wiederauffüllung reagiert.

Für einige Athleten gibt es jedoch Hindernisse, die überwunden werden müssen, um diese unmittelbare Situation zu bewältigen.

Übungsnahrungsbedarf. Dies beinhaltet, dass Sie sich nicht hungrig fühlen oder nicht die richtige Ernährung zur Verfügung haben.

Es müssen positive Schritte unternommen werden, um diese zu überwinden. Ernährung zur Verfügung haben. Wenn Sie nicht im Magen essen können, dann trinken Sie Ihre Ernährung (Energy Drinks, Kohlenhydratmischungen). Finden Sie Nährstoffquellen, die mit Ihnen übereinstimmen, und verwenden Sie diese.

Wenn Sie ziemlich schlank sind (was bedeutet, dass Ihr Körperfettgehalt niedrig ist), sollten Sie auch sicherstellen, dass Ihre Energie

Ersatz beinhaltet eine ausgewogene Ernährung, die FAT und Protein enthält. Ihr Gesamtenergiebedarf ist höher als bei jemandem, der noch keine Langstreckenläufe oder Triathlontraining entdeckt hat (arme Leute). Erfüllen Sie also Ihren höheren Energiebedarf und gleichen Sie die Energiequellen aus: etwa 50-60% aus Kohlenhydraten, 15% aus Eiweiß und bis zu 30% aus Fett.

Eine Reduzierung Ihrer körperlichen Bewegung ist eine gute Idee für 4-5 Tage nach einem Bestrafungsrennen. Das bedeutet nicht

nur herumliegen und nichts tun, obwohl das die Reihenfolge des ersten Tages oder so nach dem Wettkampf sein kann. Sie werden Zeit damit verbringen wollen, diese müden und angespannten Muskeln aktiv zu dehnen, und am 4. oder 5. Tag helfen ein leichtes Drehen auf dem Fahrrad oder einige leichte Runden, Ihren Geist glücklich zu machen, während Sie die Muskeln, Sehnen, Gelenke und Knochen ruhen lassen von deinem Körper. Dies wird als „relative Ruhe“ mit Komponenten der „aktiven Wiederherstellung“ bezeichnet.

Die Sport-Erholungsphase ist eine nützliche Zeit, um sich mit Fragen der Gerätewartung zu befassen. Und auf lange Sicht sind diese wirklich wichtig. Reinigen Sie Ihre Laufschuhe von Meerwasser, waschen Sie Ihr Fahrrad und bringen Sie es zur Reparatur in den Laden, waschen Sie die abgenutzten Herzfrequenzmesser-Gurte und so weiter.

Schließlich gibt es Massage. Erkenne ich da draußen etwas Freude? Das Ziel des Massierens müder, schmerzender Muskeln ist es, die in den Muskeln aufgebaute Spannung zu lösen und die Entfernung von Chemikalien zu unterstützen

Substanzen, die sich während des Trainings und infolge der Zellaktivität ansammeln. So wie Top-Radsportteams ihre eigenen Masseurinnen zu Rennen (insbesondere Radrennwettbewerben) mitbringen, können Sie Ihrem Körper bei einer vernünftig verabreichten Massage helfen. Und wenn Schmerzen weiterhin bestehen, liegt möglicherweise eine Verletzung vor, die von Ihrem Sportarzt behandelt werden muss. Die Erholungsphase ist eine großartige Zeit, um dies zu bewältigen und Sie in optimaler Form zu halten, wenn Sie wieder zum Training zurückkehren.

Alles in allem ist Sportwiederherstellung nicht etwas, woran jeder Athlet denkt, und manche machen es besser

als andere. Es ist etwas, in das Sie Ihre Anstrengungen genauso investieren sollten wie in Ihre Vorbereitungen für das sportliche Leistungstraining. Es ist ein wesentlicher Bestandteil der Wiederherstellung Ihres Körpers in einem Zustand, der es Ihnen ermöglicht, regelmäßig und kontinuierlich herausforderndes Training und Wettkampf zu genießen.



Source by Dr Wye Mun Low

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.